Sprachen

Sprachen: Flüssig lesen lernen – die zentrale Kompetenz auf dem Weg zum Textverständnis

Zielgruppe / Zyklus 2
Angebotsjahr 2016/17 bis 2019/20
Inhalte

In praktischen Übungen wenden die Teilnehmenden effiziente Methoden zur Förderung der Leseflüssigkeit an: Paired Reading, Tandem-Lesen, Lesetheater.  Um  die Kompetenzanforderungen des Lehrplan 21 im Bereich  Lesen (Grundfertigkeiten) einschätzen zu  können, werden Leseproben von Schüler/innen hinsichtlich der korrekten Worterkennung, der Geschwindigkeit und der Prosodie analysiert.

Ziele
  • Die Bedeutung der Teilkompetenz «Leseflüssigkeit» für das Textverständnis kennen.
  • Lernwirksam und motivierend das Lesen üben.
Weiterbildungsformat     Schulinterne Weiterbildung (SCHILF)
Dauer 2 Kurshalbtage oder einen ganzen Tag
Kursleitung Sabine Kutzelmann
Hinweis Ab Februar 2018
Kontakt E-Mail

Zurück zur Übersicht