Versuch 3 – Dämpfung

Mit dem dritten Versuch können die Unterschiede zwischen den Phänomenen der Dämpfung (Übertragung der Energie in das Medium) und der im Versuch 2 beobachteten Dissipation (Teilreflexion und Streuung) herausgearbeitet werden.

Dazu werden unterschiedlich lange Messzylinders eines stark dämpfenden Materials, z. B. Polymethylmethacrylat (PMMA), mittels Reflexionsmessung untersucht. Es wird deutlich, dass sich in PMMA das Signal mit zunehmender Länge des Stabes stark abschwächt, Nebensignale sind kaum sichtbar. Das Signal wird also nicht durch Teilreflexion abgeschwächt, sondern die Energie muss in das Medium übertragen worden sein: Es liegt Dämpfung vor.

→ Kurzanleitung zu Versuch 3 (Link folgt)

→ Arbeitsmaterialien zu Versuch 3