In ihren Abschlussarbeiten wagen unsere Maturandinnen und Maturanden immer wieder auch Neues. Sie erproben beispielsweise Verfahren, welche über etablierte Unterrichtsanwendungen hinausgehen.
Dabei unterstützt sie das Berzelius-Programm mit zweierlei: Erstens profitieren die Kandidaten von dessen praxistauglichen Geräten und zweitens auch von der fachlichen Beratung.

Aus dieser Zusammenarbeit resultieren dann wiederum Module für den Mittelschulunterricht in grösseren Gruppen. Solche Module kommen – optimiert für robuste Geräte – unterdessen sogar im Ausland zum Tragen, in unseren meeresbiologischen Kursen am Aquarium Pula (Kroatien). Das Berzelius-Programm trägt damit zur Unterrichtsentwicklung weit über die eigene Region hinaus bei.

 

 

 

 

Dieter Burkhard, Kantonsschule Heerbrugg
21.8.2017