Artikel mit Tag: Programmieren

Technologien der Zukunft

Am von veröffentlicht

Bildschirmfoto 2016-10-11 um 16.41.33lch.ch / pd/dc, 7.10.2016 Der Horizon Report präsentiert jährlich sechs Technologien, die sich voraussichtlich innerhalb der kommenden fünf Jahre an Hochschulen durchsetzen werden. Aufgezeigt wird auch, welche (gesellschaftlichen) Trends die Einführung vorantreiben und welche Herausforderungen sie blockieren könnten.

Der Horizon Report ist eine der aktuellsten Informationsquellen über neue und aufkommende Technologien im Bildungsbereich. Er wird seit 2004 jährlich vom New Media Consortium in Texas herausgegeben und liegt jeweils auch in einer deutschen Übersetzung vor. Auch in der aktuellen Ausgabe werden sechs Technologietrends vorgestellt. Sie werden nach Konsens des hinter dem Bericht stehenden Expertenbeirats  sehr wahrscheinlich die Planungsstrategien und Entscheidungen zum Technologieeinsatz im Hochschulbereich  innerhalb der nächsten fünf Jahre beeinflussen. Aktuell sind dies, aufgeteilt auf verschiedene Zeithorizonte:

  • Bring Your Own Device sowie Learning Analytics und Adaptives Lernen (innerhalb eines Jahres oder weniger)
  • Augmented und Virtual Reality sowie Makerspaces (innerhalb von zwei bis drei Jahren)
  • Affective Computing und Robotik (innert vier bis fünf Jahren)
Report K12 für Primar-und Sekundarstufe

Ein Horizon Report wird neben dem Hochschulbereich unter anderem auch für den Bereich der Primar-und Sekundarstufe herausgegeben, er liegt allerdings nur in englischer Sprache vor. Auch hier werden wiederum Technologietrends aufgelistet, die sich gemäss den Expertinnen und Experten wahrscheinlich innerhalb der kommenden fünf Jahre durchsetzen werden. Im Bericht 2016 werden folgende Technologien aufgelistet:

  • Makerspaces und Online Learning (innerhalb eines Jahres oder weniger)
  • Robotik und Virtual Reality (innerhalb von zwei bis drei Jahren)
  • Künstliche Intelligenz und tragbare Technologie (wearable technology) (innert vier bis fünf Jahren)

Als Herausforderung für den Bereich der Primar- und Sekundarstufe wird unter anderem das Überdenken der Rolle der Lehrperson aufgeführt. Die Hauptaufgabe der Lehrpersonen wird sich gemäss den Expertinnen und Experten vom Bereitstellen von Expertenwissen zum Anbieten von Lernumgebungen verschieben, welche den Schülerinnen und Schülern hilft, die notwendigen Kompetenzen für das 21. Jahrhundert zu erwerben.

Weitere Informationen

Die Minibiber – Entdecke die Informatik!

Am von veröffentlicht

Bildschirmfoto 2015-06-07 um 16.59.07minibiber.ch ● Die Minibiber richten sich gemäss dem Lehrplan 21 primär an Lehrpersonen von Schülerinnen und Schülern im Zyklus 1. Die Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad sind natürlich auch für den Zyklus 2 und 3 als knifflige Herausforderungen gedacht. Eintauchen in die spannende Welt der Minibiber und Informatik auf spielerischen und abenteuerlichen Wegen erleben.

Mehr Informationen

Der digitale Schüler

Am von veröffentlicht

Bildschirmfoto 2014-11-03 um 17.42.30srf.ch / Katrin Sutter. SRF mySchool 2014  Wie funktioniert der Schulunterricht der Zukunft? Wird das Klassenzimmer abgeschafft? Wie entwickelt sich der Beruf des Lehrers und welche Rolle spielt dabei die Technologie? Ein Blick in die Zukunft der Schule zeigt, wie diese in 50 Jahren aussehen könnte.

Mehr Informationen und weitere Artikel zum Thema

So beeinflussen Algorithmen unsere Entscheidungen

Am von veröffentlicht

ios-7-weather-app-swipingschulesocialmedia.com / Philippe Wampfler ● Algorithmen kennen aufgrund der Datenspuren, die wir hinterlassen, immer mehr über unsere Kaufentscheide, Bewegungsmuster und Gewohnheiten. Sie wissen, welche Bücher wir lesen (und wann wir die Lektüre abbrechen), wonach wir im Netz suchen und mit wem wir kommunizieren. Bislang erleben wir die Wirkungsweise dieser Algorithmen meist nur bei Empfehlungen oder mässig auf uns zugeschnittene Werbeanzeigen. In Zukunft könnten sie uns jedoch so manipulieren, dass wir bei Entscheidungen nicht mehr sagen können, ob wir die Entscheidung gefällt haben oder ein Reihe von Computerprogrammen.

Weiterlesen und Algorithmen im Lehrplan 21

Nachbesserungen am Lehrplan 21

Am von veröffentlicht

NbaLp21srf.ch / zila, 15.06.2014 ● In der Deutsch-Schweiz sollen die Schülerinnen und Schüler schon von der dritten Klasse an im Fach Informatik unterrichtet werden. Das schlägt die Experten-Gruppe der Erziehungsdirektoren-Konferenz zum Lehrplan 21 vor.

Mehr Informationen

i-factory teacher workshop

Am von veröffentlicht

iftw14doebe.li / Beat Doebeli Honegger ● Aufgabe der Allgemeinbildung ist es unter anderem, die Welt zumindest in Ansätzen begreifen und erklären zu können. Unter heutiger Alltag wird zunehmend von ICT durchdrungen, die auf den Prinzipien der Informatik beruht. Darum gehören Grundkonzepte der Informatik zur Allgemeinbildung.

In der Informationsgesellschaft brauchen mündige BürgerInnen Grundkenntnisse in Informatik, um kompetent Entscheide bezügliche informatorischen Themen fällen zu können.

Präsentation

TigerJython – ein online Lehrmittel für ein Fach Informatik

Am von veröffentlicht

TJeoLfeFImedienbildung.phtg.ch / Lars Nessensohn – fit-in-it.ch / Aegidius Plüess, Jarka Arnold, Tobias Kohn ● Mit Unterstützung des SVIA (Schweizerischer Verein für Informatik in der Ausbildung) entwickelten die Autoren Jarka Arnold, Tobias Kohn und Aegidius Plüss von der PHBern ein neues Lehrmittel für den Informatikunterricht.

Mehr Informationen

 

Programmieren für alle

Am von veröffentlicht

Pfallesonntagszeitung.ch / Alexandra Brähm ● Ich habe vergangen Woche programmieren gelernt. Es hat nur eine Stunde gedauert und war kaum schwieriger, als Süssigkeitensymbole im Spiel “Candy Crash” zu verschieben. Jedes Kind, so versprechen die Gründer von code.org einer Nonprofitorganisation, könne die Grundlagen des Programmierens in kürzester Zeit begreifen….

… Computer sind überall, und deshalb sollten in jeder Schule die Grundlagen des Programmierens erlernt werden, finden die Code.org-Initianten. Die Videotutorials sind dazu eine perfekte Grundlage. Ergänzen lässt sich noch: Nicht nur Kinder, sondern jeder sollte lernen wie Computer ticken.

Weiterlesen

Hour of Code – eine Stunde programmieren

Am von veröffentlicht

Scra_Logobbv.ch Programmieren bietet sich auch optimal im Bereich Begabtenförderung an. Denn Programmieren fördert und fordert das logische Denken. Die vorbereiteten Lektionen und Materialien sind auf jeder Stufe individuell anpassbar. Zudem sind für die Weiterarbeit am Thema auf der Linkliste weitere Inputs zu finden. Auf den unteren Schulstufen lohnt es sich, die Hour of Code allenfalls in Kleingruppen durchzuführen.

Mehr Informationen